Hinweis: Aufgrund einer Telekommunikations-Störung sind wir voraussichtlich bis Ende KW29 (22.07.) telefonisch nicht erreichbar.
Wir bitten Sie Ihre Anfragen in dieser Zeit per E-Mail oder über unser Kontaktformular an uns zu richten. Vielen Dank.

Alternativen / Korrektur ohne Operation

Zurück zur Übersicht

Nur eine sehr frühe konservative Behandlung kann eine Alternative zur Operation sein. Wenn in den ersten beiden Tagen nach der Geburt ein übermäßiges Abstehen eines / beider Ohren festgestellt wird, kann man das Ohr mit weichen Kompressen und Pflaster, ggf. in Kombination mit einer individuell geformten Pelotte, konsequent über mehrere Wochen (mindestens 4-6 Wochen) hinweg behandeln. Der Ohrknorpel ist in dieser Zeit noch sehr anpassungsfähig und es können sehr gute Ergebnisse erreicht werden.

Natürlich müssen abstehende Ohren nicht immer operativ korrigiert werden. Abstehende Ohren lassen sich gut durch eine längere Frisur kaschieren. Außerdem können abstehende Ohren auch pfiffig wirken und voller Selbstbewusstsein getragen werden.